Pressemitteilung 27.11.2019 3:37 CET

Vattenfall installiert neue 11-MW Siemens Gamesa Turbinen am Offshore-Wind-Standort Hollandse Kust Zuid

Siemens Gamesa Renewable Energy und Vattenfall erweitern den Lieferumfang der Windkraftanlagen für die Offshore-Windprojekte Hollandse Kust Zuid auf die gesamte Windparkzone Hollandse Kust Zuid. Damit ist dies die bislang größte Turbinenkooperation für Vattenfall. Vattenfall wird als erster Kunde die derzeit leistungsstärksten Offshore-Windkraftanlagen von Siemens Gamesa einsetzen.

Grafik: Lage der Windparkzone Hollandse Kust Zuid

Vattenfall und Siemens Gamesa Renewable Energy haben vereinbart, den Lieferumfang für die Windkraftanlagen für die Offshore-Windprojekte Hollandse Kust Zuid neben der Zone drei und vier nun auch auf die Zone eins und zwei zu erweitern. Dies gaben die Unternehmen im Rahmen der derzeit stattfindenden „WindEurope Offshore 2019“ Konferenz in Kopenhagen bekannt.

Die gesamte Windparkzone Hollandse Kust Zuid soll nach derzeitiger Planung mit 140 Einheiten der aufgerüsteten Version der Offshore-Windkraftanlage SG DD-193 von Siemens Gamesa ausgestattet werden, die aktuell eine installierte Leistung von 11 Megawatt (MW) erreichen kann. Diese Kapazitätserweiterung ist unter bestimmten Standortbedingungen erzielbar und bedeutet, dass für die Erzeugung ein und derselben Strommenge weniger Turbinen erforderlich sind. Dies wird sowohl die Installationskosten als auch die Betriebs- und Wartungskosten verringern und damit zu einer weiteren Senkung der Gestehungskosten für Offshore-Wind beitragen. Darüber hinaus werden Einflüsse auf die Umwelt durch Bau und Betrieb des Windparks signifikant reduziert.

„Mit dem Einsatz einer der größten und effizientesten Turbinen aller Zeiten für den bislang ersten subventionsfreien Offshore-Windpark unterstreicht Vattenfall seine führende Position in der Offshore-Windbranche. Für Vattenfall ist dies ein großer Schritt zur Verwirklichung seiner Mission, ein fossilfreies Leben innerhalb einer Generation zu ermöglichen. Der Einsatz der neuesten Turbinenvariante unterstreicht unsere starke und langjährige Partnerschaft mit Siemens Gamesa. Diesem Meilenstein ging ein intensiver, offener Ausschreibungsprozess voraus, bei dem Siemens Gamesa das wettbewerbsfähigste Angebot vorgelegt hat“, sagt Gunnar Groebler, Senior Vice President und Leiter des Geschäftsbereichs Wind bei Vattenfall. 

„Unsere solide Zusammenarbeit mit Vattenfall wird hierdurch weiter gestärkt. Die neueste Version unserer größten Offshore-Direktantriebsmaschine setzt jetzt Maßstäbe für Turbinen in subventionsfreien Offshore-Windkraftprojekten. Wir sind dankbar für das Vertrauen, das Vattenfall in uns setzt, um das hohe Maß an Sicherheit, Zuverlässigkeit und Leistung zu liefern, das sie so hoch schätzen. Die Bereitstellung sauberer Energie für Generationen zu niedrigen Energiekosten ist ein gemeinsames Ziel, das wir zusammen erreichen wollen“, sagt Andreas Nauen, CEO des Siemens Gamesa Geschäftsbereichs Offshore.

Hintergrund Hollandse Kust Zuid

Im Juli 2019 gewann Vattenfall die Ausschreibung zum Bau der Hollandse Kust Zuid 3 & 4. Bereits im März 2018 wurde Vattenfall die Genehmigung zum Bau der Hollandse Kust Zuid 1 & 2 erteilt. Beide Projekte konnte Vattenfall in den jeweiligen Ausschreibungsrunden mit so genannten Null-Cent-Geboten gewinnen. Damit ist Hollandse Kust Zuid das erste Offshore-Windprojekt, dass subventionsfrei gebaut und betrieben wird. Wenn Hollandse Kust Zuid voll in Betrieb ist, erzeugt das Windkraftwerk grüne Elektrizität, die rechnerisch dem jährlichen Bedarf von bis zu drei Millionen niederländischer Haushalte entspricht.

Die Entwicklung des Windparks unterliegt bestimmten Bedingungen, einschließlich der endgültigen Investitionsentscheidung von Vattenfall.

Ansprechpartner für weitere Informationen:

Vattenfall Pressestelle +46 8 739 5010, press@vattenfall.com 

Siemens Gamesa Renewable Energy, Verónica Díaz, +34 616 348 735, veronica.diaz@siemensgamesa.com

Pressemitteilung
20.11.2019

Vattenfall und Microsoft starten weltweit erstes Pilotprojekt zum stündlichen Abgleich (24/7) erneuerbarer Energien

Stundenbasierte Datenanalyse ermöglicht mehr Transparenz im Stromverbrauch

Pressemitteilung
Pressemitteilung
22.10.2019

Vattenfalls Klimaschutzziele im Einklang mit Klimaforschung

Vattenfalls Klimaschutzziele stimmen mit dem Pariser Abkommen überein.

Pressemitteilung

Mediathek

Besuchen Sie unsere Mediathek zum Auffinden von Bildern.